Insel Juist – Töwerland (Zauberland)

Juist - Mit dem Fahrrad zur Bill Stuten essen

Kilometerweite weiße Sandstrände, Pferdekutschen, Entschleunigung und Ruhe pur – und der beste Rosinenstuten der Welt.

Nicht umsonst wird die Insel Juist auch liebevoll Töwerland (Zauberland) genannt. Die Insel ist nur etwa 17km lang und maximal 900m breit. Und dennoch gibt es darauf jede Menge Schönes zu entdecken.

Wie zum Beispiel die Domäne Bill, ein Gasthof, der kurz vor dem Ende der Insel liegt. Ihr könnt euch mit der Kutsche dorthin bringen lassen – oder in die Pedale treten, so wie ich das gemacht habe. Die abgestrampelten Kalorien habt ihr allerdings schnell wieder drauf! In der Bill gibt es nämlich den besten Stuten, den ich je gegessen habe.  Er wird dort in großen alten Backformen im Holzofen gebacken und schmeckt einfach nur unbeschreiblich gut. Eine dicke Scheibe – noch lauwarm – mit Butter bestrichen, die dazu gereicht wird – und das süße Glück ist perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.